Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

ICE Benchmark Administration wird neuer Verwalter des Libor

20.01.2014 – ice-benchmarkDie IntercontinentalExchange Group, das weltweit führende Börsen- und Clearing-Stellen-Netzwerk, hat heute bekannt gegeben, dass die ICE Benchmark Administration (IBA) ab dem 1. Februar 2014 offiziell die Aufgabe des Verwalters der London Interbank Offered Rate (Libor) übernehmen wird. Die Financial Conduct Authority (FCA – britische Finanzaufsichtsbehörde) bestätigte die formelle Genehmigung den Libor effektiv ab dem 1. Februar 2014 zu verwalten.

Die neuen Kontrollmethoden der IBA wurden so entwickelt, dass sie zu den sich verändernden Marktbedingungen passen, und die IBA wird zudem auf hoch entwickelte Analysewerkzeuge zurückgreifen, um den Prozess zur Festlegung des Referenzpreises so transparent wie möglich zu gestalten. Diese Maßnahmen werden der IBA dabei helfen, Fehler oder ein mutmaßliches Fehlverhalten, wie z.B. heimliche Absprachen, aufzudecken.

„Der Libor ist für die globalen Finanzmärkte von fundamentaler Bedeutung und es ist für die Marktteilnehmer von großer Wichtigkeit, dass sie sich voll auf die Integrität des Referenzwertes verlassen können“, sagte Finbarr Hutcheson, Präsident der ICE Benchmark Administration.

Unterdessen melden verschiedene Medien, daß die Deutsche Bank im Zusammenhang mit den Manipulationen um Libor eine Sonderprüfung ins Haus steht.

Links: Die ICE Benchmark Administration wird ab dem 1. Februar 2014 neuer Verwalter des LIBOR, Bericht der SZ Deutsche-Bank-Chefaufseher im Libor-Skandal

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten