Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

IAB-Barometer: Leichter Rückgang, stabile Aussicht

29.04.2014 – iab-150-logoDas IAB-Arbeitsmarktbarometer ist im April leicht um 0,3 Punkte gefallen. Für die nächsten drei Monate signalisiert das IAB eine insgesamt günstige Entwicklung der Arbeitslosigkeit.

Der Frühindikator liege mit 101,5 Punkten weiter auf gutem Niveau. „Unter den Arbeitsagenturen hält sich die überwiegend optimistische Stimmung“, sagte Enzo Weber, Leiter des IAB-Forschungsbereichs Prognosen und Strukturanalysen. Die Einschätzungen der Arbeitsagenturen sind etwas vorsichtiger geworden, fallen aber nach wie vor positiv aus.

„Aktuell bestehen zwar wirtschaftliche Risiken durch den Konflikt mit Russland, der Konjunkturaufschwung zeigt sich jedoch bislang robust“, erläuterte IAB-Forscher Weber. Davon profitiere auch der Arbeitsmarkt: „Ein Abbau der Arbeitslosigkeit ist dank der kräftigen Konjunktur weiterhin zu erwarten.“

Das IAB-Arbeitsmarktbarometer beruht auf einer monatlichen Befragung aller lokalen Arbeitsagenturen zu der von ihnen erwarteten Arbeitsmarktentwicklung in den nächsten drei Monaten. Der Indikator bezieht sich auf die saisonbereinigte Entwicklung der Arbeitslosigkeit, also unter Herausrechnung der üblichen jahreszeitlichen Schwankungen. Die Skala des IAB-Arbeitsmarktbarometers reicht von 90 (stark steigende Arbeitslosigkeit) bis 110 (stark sinkende Arbeitslosigkeit). (vwh)

Foto: Das IAB-Arbeitsmartbarometer steht aktuell auf 101,5 Punkten. (Quelle: IAB)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten