Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Hurrikansaison: Top-Ten der zu vermeidenden Fehler

02.06.2014 – sturm-hurrikan-150Seit gestern läuft die aktuelle Hurrikansaison. Die mitunter stark betroffenen US-Amerikaner werden dabei auf die zehn Fehler aufmerksam gemacht, die es in diesem Zusammenhang unbedingt zu vermeiden gilt. Immerhin auf Platz sieben landet der fehlende Versicherungsschutz.

“Wer nichts mitbekommt, hat auf jeden Fall verloren.” Dies gibt das National Hurricane Survival Institute zu bedenken. Denn, wer sich nicht über die Medien informiert hält, könne kaum auf einen nahenden Hurrikan reagieren. Deshalb wohl steht dieses Versäumnis auch ganz oben auf der Liste. Auch müsse über rechtzeitige Evakuierung nachgedacht werden. Wer sein Haus nicht richtig schützt, müsse zudem mit größeren Schäden rechnen. Auf der Skala der unbedingt zu vermeidenden Fehler findet sich auch das Versäumnis, sich um Vorräte zu kümmern. Und wer sich nicht um seine Tiere kümmert, kann im Zweifel verantwortlich für deren Ableben gemacht werden.

Die entsprechende Versicherung erleichtert den Wiederaufbau genauso wie die bürokratische Vorsorge: denn wenn einer wichtige Papiere bei sich trägt, fallen Nachweise leichter. Experten weisen ausdrücklich darauf hin, dass die oft kleinen Fehler das Risiko erheblich vergrößern.

Ob die Liste in irgendeiner Weise für den hiesigen Elementarschutz taugt, muss gesondert überprüft werden. (vwh)

Foto: Tropenstürme können schrecklich enden. Hausbesitzer können die Folgen jedoch durchaus in gewissem Maß beeinflussen. (Quelle: NASA)

Link: Hurricane Experts Release Top 10 Mistakes Made by Homeowners in Hurricane-Prone Areas (Business Wire)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten