Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Guy Carpenter setzt auf Satellitenaufklärung

27.02.2014 – sturm-hurrikan-150Um sich so schnell wie möglich eine Übersicht über erlittene und versicherte Schäden nach Naturkatastrophen zu verschaffen, hat der Rückversicherungszwischenhändler Guy Carpenter, Partner im Marsh & McLennan Companies Netzwerk, ein eigenes satellitengestütztes Bewertungssystem installiert.

Das System setzt auf verschiedene Methoden der Erdbeobachtung wie Satellitenbilder und Radaraufnahmen, Filmaufnahmen unbemannter Drohnen (unmanned aerial vehicles/UAVs) und erdgestützte Informationen eines flächendeckenden Beobachtungssystems, inklusive Medien und Sozialer Netzwerke. Ziel ist es, so früh wie möglich alle verfügbaren Quellen auszuwerten, um ein umfangreiches Schadenbild zu erhalten. Seine Feuertaufe erhielt das System bereits während der jüngsten Hochwasser-Katastrophe in England, Schäden und Schadensumme konnten mithilfe des GC Cat-View genannten Systems besonders früh beziffert werden.
Die Daten sollen aber auch für zukünftig zu erwartende Schäden evaluiert und als Basis der Risikobewertung eingesetzt werden.

Bild: Solche Aufnahmen lieferte bislang die Nasa, nun bauen (Rück-)Versicherer eigene Kapazitäten auf. (Quelle: Nasa)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten