Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Großteil der Deutschen fürchtet sich vor Krankheit

02.07.2015 – Etwa 80 Prozent der deutschen Arbeitnehmer fürchten sich besonders vor schwerer Krankheit und Unfällen sowie den damit verbundenen finanziellen Einbußen durch Berufsunfähigkeit. Dies ergab eine Umfrage der DEVK Versicherungen. Die Angst vor Krankheit stehe mit Abstand an der Spitze der ausgewählten Gefahren des täglichen Lebens.

Zudem geben 51 Prozent der Befragten an, die eigenen gesetzlichen Ansprüche aus der Rentenversicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit zu kennen. Unabhängig davon rechnet allerdings eine knappe Mehrheit von 45 Prozent mit erheblichen Einschränkungen ihrer Lebensweise. 16 Prozent gaben sogar an, damit aus derzeitiger Sicht nicht leben zu können.

devk_grafik

Beim Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung stehen für 79 Prozent der Befragten gute Leistungen und Bedingungen im Mittelpunkt. Nur 41 Prozent sehen den Preis als wichtigstes Kriterium. (vwh/td)

Grafikquelle: DEVK

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten