Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Große Unterschiede bei Hausrat-Prämien

25.07.2013 – einbrecherDie Zahlen sind dramatisch: laut GDV stieg 2012 die Zahl der Wohnungseinbrüche um weitere 10.000 auf nunmehr 140.000 Fälle. Kosten für die Versicherer, 470 Mio. Euro. Tendenz weiter stark steigend. Unterstützung bietet hier die Hausratversicherung. Doch die Produktpalette ist groß, wie auch die Preisspanne für entsprechende Policen.

Eine Studie des Analysehaus Innosystems hat jetzt 186 Angebote von 71 Anbietern untersucht und eine Preisspanne von bis zu 400 Prozent festgestellt. Bewertet wurden Angebote mit einer durchschnittlichen Preisspanne von 70 bis 280 Euro Jahresbeitrag.

Hausrat-Policen hat auch Finanztest unter die Lupe genommen und große Unterschiede bei Preis und Leistung bezogen auf den selben Wohnort und ähnliche Lebenssituationen festgestellt. Dabei bildeten drei Modellfälle (junge Leute, Familie, Seniorenpaar) die Testbasis für Angebote von 54 Hausrat-Versicherern. Im Ergebnis wurden hier Unterschiede von – im Extremfall – bis zu 1000 Euro für den gleichen Wohnort und ähnliche Lebensverhältnisse identifiziert. Ein gewichtiger Grund für den Versicherungswechsel, so Finanztest. Mehr im aktuellen Heft von Versicherungsvertrieb Heft 4/2013.

Foto: Mehr Einbrüche – mehr Schäden (Quelle: Archiv/vvw)

Link: Einzelheftbestellung Versicherungsvertrieb, GDV Podcast: Mehr Wohnungseinbrüche und höhere Schäden

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten