Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Großbrand bei der RWTH Aachen: 100 Mio. Euro Schaden

03.03.2016 – rwth-aachen_dpaEs ist ein immenser Schaden für die RWTH Aachen University im Speziellen und für die Forschung im Allgemeinen: Anfang Februar verursachte ein Großbrand  im Werkzeugmaschinenlabor (WLZ), einem der ältesten Institute der technischen Hochschule in der Kaiserstadt, nach neusten Schätzungen materielle Schäden von 100 Mio. Euro. Für den Schaden an der Forschungsinfrastruktur kommt ein Versicherungskonsortium der Gothaer und Basler auf.

Wie die RWTH Aachen auf Anfrage von VWheute mitteilte, war das Inventar – Maschinen, Laboreinrichtungen und Ausrüstung – gegen Feuergefahr bis zu einer Höhe von 30 Mio. Euro versichert. Die vorläufigen Schadenschätzungen belaufen sich nach Angaben der Universität auf 60 Mio. Euro. “Eine Beurteilung der Angemessenheit des Versicherungsschutzes ist zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht möglich”, hieß es seitens der Universität.

Auch eine verzögerte Bearbeitung einzelner Forschungsprojekte in Folge des Feuers ist nicht auszuschließen. “Sofern dies der Fall ist und mit finanziellen Ausfällen verbunden sein sollte, werden die damit einhergehenden Kosten von der Sachversicherung erfasst”, erklärte die RWTH.

Weitere zehn Mio. Euro seien für die Überbrückung zum Erhalt der Arbeitsfähigkeit des WZL anzusetzen. Für die Ersatzgebäude fallen 30 Mio. Euro an. Die Halle, in der das WLZ und das Institut für fluidtechnische Antriebe und Steuerungen untergebracht war, hatte die RWTH Aachen angemietet. Eigentümer der Halle ist der Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, ein Sondervermögen des Landes NRW.

“Nach dem derzeitigen Kenntnisstand trifft die RWTH Aachen University kein Verschulden an der in Teilen zerstörten Halle. Daher wird der Eigentümer die Halle wieder auf eigenen Kosten errichten müssen”, erklärte die Hochschule gegenüber VWheute. Für die Halle bestand keine Feuerversicherung. Das Land NRW ist wie der Bund und alle anderen Bundesländer Selbstversicherer und versichert seine Risiken grundsätzlich nicht. (jko)

Bild: Brandruine der RWTH Aachen (Quelle: dpa)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten