Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Gesundheitsmärkte im Check: Großbritannien

09.10.2015 – arzt_FotoliaIn Großbritannien existiert seit 1948 der National Health Service (NHS). Er basiert auf der Grundidee, dass eine gute Krankenversicherung einkommensunabhängig für alle Untertanen ihrer Majestät zugänglich sein solle. Mit 1,6 Millionen Mitarbeitern zählt der britische Gesundheitsbetrieb mittlerweile zu den fünf größten Arbeitgebern der Welt.

Bislang ist die Gesundheitsversorgung des NHS staatlich finanziert. So belaufen sich die jährlichen Kosten auf rund 115,4 Mrd. Britische Pfund (etwa 158,5 Mrd. Euro). Allerdings müssen die Patienten für Medikamente, Brillen und Zahnersatz zuzahlen. Dennoch haben allein 2012 laut Commonwealth Fund nur 10,9 Prozent der Briten eine private Krankenzusatzversicherung abgeschlossen. Rund 87,5 Prozent der Policen werden zudem nur von einer Handvoll Versicherer abgedeckt, darunter Aviva und die Axa.

Laut einer Umfrage von NatCen Social Research sind derzeit 63 Prozent der Patienten mit dem NHS zufrieden. Dies sind rund fünf Prozentpunkte mehr als noch 2013. Zudem sind 58 Prozent der Befragten (2013: 53 Prozent) mit den Ambulanzen der Krankenhäuser zufrieden. Auch im internationalen Vergleich schnitt das NHS durchaus gut ab: So landeten die Briten in Fragen der Effizienz ebenso auf Platz eins wie in Fragen des Kostenbewusstseins sowie der sicheren, koordinierten und patienten-zentrierten Pflege. (vwh/bab)

Link: Gesundheitsmärkte im Check: Frankreich (Tagesreport vom 08.10.2015)

Bildquelle: Fotolia

__________

Aus der aktuellen Ausgabe des Business- und Managementmagazins Versicherungswirtschaft (Heft 10/15):

> Kostbare Gesundheit – Der Qualitätssprung im deutschen Gesundheitswesen

  • vw2015_10_cover_rgbInterview: “Die Sicherung der Qualität ist ein Megathema der Gesundheitspolitik”. PKV-Verbandsvorsitzender Uwe Laue zeigt auf, wohin die Reise im Gesundheitswesen geht. (zum Beitrag)
  • Report: Die immerwährende Reformagenda. Heinz Klaus Mertes zum kontinuierlichen Anpassungs- und Optimierungsdruck des Gesetzgebers. (zum Beitrag)
  • Report: Leistungen für das ganze Leben: Internationale Gesundheitsmärkte im Performance-Check. (zum Beitrag)
  • Expert: Programme für den Qualitätsschub. Die KPMG-Experten Peter Heidkamp & Jörg Günther kennen die Geschäftspotenziale im Health Business. (zum Beitrag)
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten