Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Führung braucht Experimentierfreudigkeit

14.04.2015 – thomas_sattelberger_inqa“Führung und Personalarbeit brauchen die Lizenz zum Experimentieren. Klug ist, wer in seinem Unternehmen Freiräume für solche Experimente schafft”, sagt Thomas Sattelberger, Themenbotschafter der Initiative Neue Qualität der Arbeit. “Versuchslabore sind nicht nur Ingenieuren vorbehalten, sie sollten auch Führungskräften und Personalmanagern zur Verfügung stehen.”

Blicke nach Skandinavien und in die USA würden zeigen, dass dort bereits erfolgreich mit führungslosen Umgebungen, ultra-flachen und transparenten Organisationsstrukturen experimentiert wird – und mit Souveränität zu Arbeitszeit, Arbeitsort und Urlaub allemal. “Doch es gibt kein Patentrezept”, sagt der ehemalige Telekom-Personalchef Thomas Sattelberger. Seine zentrale These im exklusiven Beitrag für die Versicherungswirtschaft:

“Zukunftsfähige Unternehmen setzen auf agile, sich selbst organisierende Einheiten anstelle von Galeeren, in denen blinde Anpassung einer geklonten Mitarbeiterschar erwartet wird.”

Reports, Interviews und Experts zu Unternehmensführung und Compliance finden Sie in VWselections UNTERNEHMENSFÜHRUNG. (vwh/ku)

Bild: Thomas Sattelberger, Themenbotschafter der Initiative Neue Qualität der Arbeit Inqa. (Quelle: Inqua)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten