Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Formulare per Scan in den Versicherungsordner

17.03.2015 – Eine von der TU Kaiserslautern und der Teckpro AG entwickelte App soll Policen, Anträge oder auch Kfz-Scheine per Scan in einen Versicherungsordner bringen. Versicherer sollen so die Datenqualität im Bestand erhöhen und auch direkt vor Ort beim Kunden die Daten sichern können.

Als Prozessbeispiele nennt Teckpro die Aufnahme von Fremdverträgen beim Kunden, die unmittelbar typisiert (Policen, Angebote oder sonstige Formulare, z.B. Kfz-Scheine etc.) und relevante Daten extrahiert werden. So könne von einem Vertrag der Tarif, die Laufzeit und die Prämie ermittelt und gesichert werden.

Sofern eine geeignete Vergleichslösung verfügbar ist, könnte eine Prüfung gegen alternative Lösungen erfolgen oder eine Optimierung des Versicherungsschutzes untersucht werden.

Ziel ist es, im kommenden Jahresendgeschäft beispielsweise Kfz-Angebots- und Antragsprozesse zu unterstützen und dann schrittweise weiteren Geschäftsvorfällen in allen Sparten zugänglich zu machen. Didier Strickler wird die App am 1. April bei der Fachtagung Finanzindustrie vorstellen. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten