Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Flexiblen Versicherern gehört die Zukunft

07.05.2015 – Zahlen_Mario Heinemann_pixelioVersicherer mit flexiblen Geschäftsmodellen sind deutlich erfolgreicher als Unternehmen mit traditionellen und unflexiblen Geschäftsmodellen. Zu diesem Schluss kommt eine aktuelle Studie des BearingPoint Institute. So stellen die Experten fest, dass in den Führungsetagen durchaus Strategien diskutiert werden, die den Kunden und nicht das Produkt in den Mittelpunkt stellen. Allerdings versäumten es viele Versicherer, ihre Geschäftsmodelle anzupassen.

“Der Weg hin zu einem flexiblen Geschäftsmodell ist mehr als eine Projektarbeit. Man kann sie nicht einkaufen wie eine neue Software-Lösung. Die Anpassungsfähigkeit einer Organisation zu verbessern, erfordert einen tiefgreifenden kulturellen Wandel im Unternehmen”, sagt Matthias Röser, Partner bei BearingPoint.

Den Versicherern gibt BearingPoint auch gleich mehrere Lösungsvorschläge an die Hand:

  • Anpassung der internen Prozesse an “Customer Journeys” und weniger an die Lieferzyklen von Produkten
  • Direkte Verbindung aller Kanäle – von mobilen Anwendungen bis hin zum Direktkontakt
  • Implementierung einer flexiblen IT-Struktur
  • Förderung der individuellen Stärken bei Mitarbeitern

Kurzfristige Ausgabenkürzungen sind nach Ansicht der Experten allerdings eher kontraproduktiv: “Kurzfristige Ausgabenkürzungen können die Fähigkeit einer Organisation, flexibel auf Veränderungen am Markt zu reagieren, zu ihrem eigenen Nachteil einschränken”, betonte Röser. Dies erleichtere es wiederum den Playern aus dem digitalen Bereich, im Markt Fuß zu fassen. (vwh/td)

Bildquelle: Mario Heinemann / pixelio.de

Link: Die komplette Studie im Überblick

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten