Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Ferma kündigt Risikomanager-TÜV an

06.10.2015 – “Heutzutage haben Stakeholder starke Erwartungen an das Risikomanagement, und deshalb haben wir die erste hochrangige paneuropäische Anerkennung des Berufes des Risikomanager kreiert, die diesen Erwartungen entsprechen wird”, erklärte Ferma-Vorstandsmitglied Michel Dennery. Anfang 2016 will die Ferma demnach das Bewerbungsverfahren für ein entsprechendes Zertifikat eröffnen.

“Die Finanzkrise zeigte eindeutig die Notwendigkeit für gutes Risikomanagement. Es ist im Interesse aller Betroffenen, dass Firmen großen Wert auf zeitnahe Identifizierung, Auswertung und Management von Risiken legen, sowie diese Risiken abschwächen”, stellte der Eiopa-Vorsitzende Karel Van Hulle bei der Eröffnung des Ferma-Forums in Venedig hierzu fest. “Risikomanagement sollte in unseren Bildungseinrichtungen einen höheren Status genießen.”

Die Federation of European Risk Management Associations (Ferma) will Risikomanagern eine unabhängige Bestätigung ihrer beruflichen Kompetenzen, Erfahrungen und Standards verleihen, sowie eine Akkreditierung für Risikomanagementprogramme von Bildungseinrichtungen bieten. Die Kriterien für die Zertifizierung umfassen Wissen, Erfahrung, fortlaufende berufliche Weiterbildung (CPD) und einen beruflichen Ethikkodex. (vwh/ku)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten