Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Fast alle Versicherer bestehen BaFin Stresstest 2013

06.08.2013 – Die Risikotragfähigkeit der deutschen Versicherungswirtschaft ist weiterhin stabil. Das zeigt der Stresstest 2013, den die BaFin zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2012 durchgeführt hat. Wie schon 2012 schnitten sämtliche Lebens- und Krankenversicherer positiv ab. Auch die große Mehrheit der Schaden- und Unfallversicherer sowie der Pensionskassen bestand alle vier Szenarien.

Die BaFin hatte 180 Schaden- und Unfallversicherer zur Vorlage ihrer Stresstestergebnisse aufgefordert. 36 Unternehmen waren von der Vorlage befreit und legten darum keinen Stresstest vor. 175 Schaden- und Unfallversicherer, also 97,2 Prozent, wiesen positive Stresstestergebnisse aus. Fünf Schaden- und Unfallversicherer haben den Stresstest in einem oder mehreren Szenarien nicht bestanden. Von diesen fünf haben drei Versicherer keines der Szenarien bestanden, ein Versicherer hat zwei Szenarien und ein Versicherer ein Szenario nicht bestanden.

Bei den sieben Pensionskassen mit negativen Ergebnissen handelt es sich um kleinere Pensionskassen, die nicht zu den 20 größten Unternehmen der Branche gehören. Drei der sieben durchgefallenen Pensionskassen sind seit vielen Jahren für Neuzugänge geschlossen. Die Unterdeckungen der aufsichtsrechtlichen Mindestanforderung sind in der Regel sehr gering. Drei der sieben Pensionskassen erfüllen die Solvabilitätsvorschriften nicht und haben den Stresstest deshalb nicht bestanden. Die durchgefallenen Pensionskassen haben in Absprache mit der BaFin bereits Maßnahmen zur Verbesserung der Risikotragfähigkeit oder Erfüllung der Solvabilitätsvorschriften ergriffen oder wurden aufgefordert mitzuteilen, welche Maßnahmen sie ergreifen werden. Zur Beobachtung der weiteren Entwicklung fordert die BaFin von diesen Kassen quartalsweise Stresstests

Link: BaFin Stresstest (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten