Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Fällt MH17 unter die Kriegsdeckung?

21.07.2014 – reuters-mh17-komp-150Neutrale Experten bekommen aktuell keinen Zugang zu den Wrackteilen. Die Blackbox ist offenbar vom Unfallort entwendet worden. Der Verdacht, dass es sich im Fall der MH17 um einen Abschuss mit russischen Raketen handelt, erhärtet sich. Der Absturz der Boeing 777 über der Ost-Ukraine ist für Malaysia Airlines der zweite schwere Schlag in diesem Jahr. Führender Rückversicherer der malaysischen Fluglinie im Bereich Kasko und Haftpflicht (Aviation Hull and Liability Coverage) ist Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS). Einiges spricht indes dafür, dass der Schaden unter die Kriegs- und Terrordeckung fallen könnte.

Knapp 300 Passagiere waren an Bord, der Versicherungsschaden insgesamt dürfte die Milliardengrenze erreichen. AGCS sprach den Betroffenen des Unglücks ihr „tiefes Mitgefühl“ aus: „Als führender Rückversicherer von Malaysia Airlines für Kasko und Haftpflicht ist die Allianz Global Corporate & Specialty für ihren Kunden da, um ihn so umfassend und schnell wie möglich zu unterstützen“, heißt es in einer Stellungnahme.

Die Versicherungssumme für die abgestürzte Boeing 777 beziffert Großmakler Aon mit 97,34 Mio. US-Dollar. Ob der Schaden unter die All Risk-Deckung fällt oder über die Kriegs- und Terrorversicherung (War Hull) abgewickelt wird, müssen jetzt die Untersuchungen zur Absturzursache ergeben. Führender Versicherer für die Kriegsdeckung ist Atrium, der das Lloyd’s Syndikat 609 betreibt. Laut Geschäftsplan will Atrium in diesem Jahr Prämien in Höhe von 700 Mio. Britische Pfund zeichnen. Die Deckung wurde über den Großmakler Willis platziert.

Für Malaysia Airlines ist der Absturz der Maschine MH17 mit 280 Passagieren und 15 Crew-Mitgliedern an Bord bereits der zweite große Schadenfall in diesem Jahr. Eine Verhärtung des Luftfahrtversicherungsmarktes ist aber nicht zu erwarten. Aufgrund der geringen Schadenfälle in der Vergangenheit sind die Preise in diesem Versicherungszweig bei den Erneuerungsrunden 2013/2014 im achten Jahr in Folge gefallen, wie Aon in seinem aktuellen Marktreport schreibt. (cpt/jko/vwh)

Foto: 50 Kilometer vor der Grenze zum russischen Flugraum stürzte die Boeing MH17 in der ukrainischen Region Donetsk ab. Der Schaden könnte unter die Kriegsdeckung fallen. (Foto: Reuters)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten