Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Experten sehen schwieriges Jahr für Kapitalanleger

18.12.2014 – DaxDie US-Notenbank entscheidet in diesem Jahr letztmalig über die Zinsentwicklung in den USA. Beobachter haben vor allem die Anzeichen im Blick, wann die Zinssätze wieder nach oben gehen sollen. Beobachter erwarten für 2015 aber kein einfaches Jahr für Kapitalanleger.

“Meiner Ansicht nach besteht das Risiko, dass sich Anleger zu stark auf kurzfristige Daten konzentrieren und das mittelfristige Erholungspotenzial übersehen”, meint Christian von Engelbrechten, Fondmanager des Germany Fidelity Fund. Demnach sei es derzeit nicht einfach, sich einen generellen Durch- und Überblick zu verschaffen, wo man sein Kapital optimal investieren könne. Als Gründe nannte er die möglichen Wechselwirkungen im Zuge der Globalisierung und die zunehmende Informationsflut im Internet.

Zudem würden die früher üblichen konjunktur- und geldpolitischen Verlaufsmuster heute nicht mehr greifen, erklärt Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank AG. Dies liege vor allem daran, dass “wir es heute mit politischen Börsen zu tun haben und die Einschätzung der Politik oft genug der Prognose des April-Wetters entspricht”, so der Experte.

Allerdings ist auch zu beobachten, dass das Vertrauen der institutionellen Anleger in die Märkte laut einer weltweiten Umfrage von Pyramis Global Advisors – Fidelity Worldwide Investments derzeit insgesamt aber eher zunehme – auch wenn es regional erhebliche Unterschiede bei der Einschätzung zu den einzelnen Themenbereichen gebe.

Und dennoch: der wachsende politische Einfluss auf das wirtschaftliche Geschehen und die zunehmend strengeren regulatorischen Vorgaben dürfte 2015 für alle Akteure an den Kapitalmärkten kein leichtes Jahr werden lassen. (rem)

Bild: Dax-Tafel an der Frankfurter Börse (Quelle: Screenshot Live-Blick auf die Dax-Tafel; Gruppe Deutsche Börse)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten