Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Experte: Hacker grasen Unternehmensseiten ab

08.08.2014 – Book_IT“Die Zahl der Hacker-Angriffe auf Web-Applikationen und das Ausmaß der damit verbundenen Schäden für Unternehmen und deren Kunden steigen”, erklärt Cybersecurity-Experte Christian Book die Hintergründe zum aktuellen Fall von Datenklau. 1,2 Milliarden Datensätze haben auf 420.000 Websites gewildert, darunter auch auf Seiten größerer Unternehmen.

Web-Applikationen wie Internetpräsenzen, Web-Shops oder Kundenportale seien für Hacker interessant. Diese Anwendungen enthalten häufig Programmierfehler, die ein Angreifer ausnutzen kann, sagt Christian Book. Book arbeitet für Ceyoniq Consulting und ist selbst ein sogenannter ethischer Hacker. Als Penetrationstester ist er vom International Council of Electronic Commerce Consultants lizensiert.

Warum sind gerade kleinere und mittlere Unternehmen aber besonders interessant für Hacker-Angriffe? Book: “Nicht zuletzt scheitert das Thema Informationssicherheit in einigen Fällen an den Ressourcen.” Zum einen mangle es an ausgebildeten Fachkräften und entsprechenden Budgets, IT-Risikoanalysen würden nur selten durchgeführt.

In Deutschland verursacht Internetkriminalität – bezogen auf die gesamte Wirtschaftsleistung – weltweit den größten Schaden an. Eine aktuelle Studie beziffert den Schaden auf 1,6 Prozent des Bruttoinlandsproduktes (BIP).

Laut der Studie von IT-Sicherheitsdienstleister McAfee und der US-Denkfabrik CSIS liegt Deutschland vor den Niederlanden (1,5 Prozent), den USA und Norwegen (je 0,64 Prozent) sowie China (0,63 Prozent). (vwh)

Foto: Cybersecurity-Experte Christian Book rät Unternehmen, ihre Websites checken zu lassen. (Quelle: Ceyoniq)

Link: VERTRIEB

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten