Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Eurostat: BIP in Europa deutlich gefallen

04.09.2014 – Eurostat-LogoDie Europäische Statistikbehörde Eurostat meldet für den Monat Juli 2014 deutliche Rückgänge der Absatzvolumina im Einzelhandel sowohl im Euroraum als auch in der EU28. Fast ein halbes Prozent beträgt der Abrieb, besonders betroffen sind Österreich mit einem Rückgang von 1,5 Prozent und Deutschland mit 1,4 Prozent. Dazu die Behörde im Detail.

Im Euroraum ist der Rückgang des Absatzvolumens im Einzelhandel um 0,4 Prozent im Juli 2014 gegenüber Juni 2014 auf Rückgänge bei „Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren“ um 0,6 Prozent und im Nicht-Nahrungsmittelsektor um 0,2 Prozent zurückzuführen, während Motorenkraftstoffe um 0,5 Prozent zunahmen. In der EU28 ist der Rückgang des Absatzvolumens im Einzelhandel um 0,4 Prozent auf Rückgänge bei „Nahrungsmitteln, Getränken und Tabakwaren” um 0,5 Prozent, von Motorenkraftstoffen um 0,3 Prozent und im Nicht -Nahrungsmittelsektor um 0,2 Prozent zurückzuführen. Die stärksten Rückgänge des Einzelhandelsvolumens insgesamt verzeichneten Österreich (-1,5 Prozent), Deutschland(-1,4 Prozent) und Schweden (-1,3 Prozent) und die höchsten Zuwächse Portugal (+2,6 Prozent) und Lettland (+2,2 Prozent).

Im Euroraum ist der Anstieg des Absatzvolumens im Einzelhandel um 0,8 Prozent im Juli 2014 gegenüber Juli 2013 auf einen Anstieg im Nicht -Nahrungsmittelsektor um 1,5 Prozent zurückzuführen, während Motorenkraftstoffe um 2,9 Prozent und „Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren“ um 0,2 Prozent zurückgingen. In der EU28 ist der Anstieg des Abs atzvolumens im Einzelhandel um 1,0 Prozent auf einen Anstieg im Nicht -Nahrungsmittelsektor um 2,4 Prozent zurückzuführen, während Motorenkraftstoffe um 3,0 Prozent und „Nahrungsmittel, Getränke und Tabakwaren“ um 0,2 Prozent abnahmen. Die höchsten Zuwächse des Einzelhandelsvolumens insgesamt verzeichneten Luxemburg (+14,1 Prozent), Estland (+9,2 Prozent) und Rumänien (+6,3 Prozent) und die stärksten Rückgänge Malta (-2,5 Prozent), Polen (-1,1 Prozent), Belgien und Österreich (je -1,0 Prozent). (vwh)

Link: Absatzvolumen im Einzelhandel sowohl im Euroraum als auch in der EU28 um 0,4 Prozent gefallen (PDF)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten