Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Erdbeben-Vorhersage taugt nicht für Finanzthemen

04.05.2016 – Roboter_R_by_Dieter Schuetz_pixelioLuciano Floridi warnt vor der großen Verführung, an Maschinen zu deligieren. Das sieht der Philosoph, der bei der “Re:publica” in Berlin mit Edward Snowden diskutiert hat, als “fundamentales Risiko” für Wirtschaft und Gesellschaft. “Dass Dummheit für Intelligenz arbeitet – und zwar für unsere”, ist für ihn obligatorisch.

Für Floridi gehört nicht die Moral in die Maschine. Der Philosoph und Informationsethiker ist überzeugt davon, dass Maschinen Entscheidungen treffen können. Doch würden diese immense Fehler machen, sagt er im Interview mit der taz. Er führt Algorithmen an, die über Kredite entscheiden oder Systeme zur Vorhersage von Straftaten: “Unglücklicherweise arbeitet dieses System mit einem Algorithmus, der für die Vorhersage von Erdbeben programmiert wurde.” Seine fundamentale Kritik an dieser Stelle: “Soziale Interaktionen sind keine Erdbeben.”

Echte künstliche Intelligenz hält Floridi für einen Witz. Er bezweifelt, dass hier der technische Durchbruch unmittelbar bevorstehe: “Denn das letzte Mal, als ich nachgeschaut habe, da konnte mein Computer sich nicht einmal mit meinem Drucker verbinden, obwohl er direkt daneben stand”, sagt Floridi. (vwh/ku)

Bildquelle: Dieter Schütz/ pixelio

- Anzeige -

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten