Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Elementarschäden: Asiens Städte hochgefährdet

20.03.2015 – Flut_Juergen Maul_pixelioMit Ljubljana (Slowenien) und Zagreb (Kroatien) befinden sich lediglich zwei europäische Städte unter den Top 100 mit dem höchsten Risiko, großen Schaden durch Naturkatastrophen zu nehmen. Die Top Ten befinden der gefährdeten Städte machen fast ausschließlich die Philippinen aus.

Das größte Gefährdungspotenzial weist laut aktuellem Natural Hazards Risk Atlas 2015 von Maplecraft Port Vila auf Vanuatu aus. Dies unterstrich jüngst Tropensturm Pam, der auf der ganzen Insel verheerende Schäden anrichtete. Auf Platz Acht des Rankings befindet sich Taipeh.

Unter den Top 25 landen dann ab Platz 16 fast geschlossen japanische Großstädte wie Kawasaki, Osaka, Kyoto und Tokio.

Die größten Gefahren sind laut Untersuchung Erdbeben, Tropenstürme und Erdrutsche. Mit New Orleans (42.), San Francisco (79.) und Miami (87) landen drei nordamerikanische Städte in den Top 100. Mehr als 50 Prozent machen hier asiatische Städte aus. (vwh/ku)

Natural_Risk_Atlas

Grafik: Die Top 100 der weltweit am meisten gefährdeten Städte – nach Kontinenten und Regionen geordnet. (Quelle: Maplecroft)

Bildmontage oben: Jürgen Maul / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten