Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Digitalisierung sorgt für Milliarden-Wachstum

12.01.2016 – Digitalisierung_GDVOb Technologien für vernetztes Fahren, intelligente Stromnetze oder E-Health-Angebote – die Digitalisierung gilt mittlerweile als Motor vieler Branchen und Sektoren. So geht die Europäische Kommission davon aus, dass ein digitaler Binnenmarkt in Europa bis zu 415 Mrd. Euro zusätzliches Wachstum und 3,8 Millionen neue Jobs schaffen könnte, schreibt Marcel Nickler, Global Consulting Executive bei Bearing Point, in einem Blogbeitrag auf LinkedIn.

Damit Verbraucher und Unternehmen von einem einfacheren Zugang zu digitalen Waren und Services in ganz Europa profitieren, “sind jedoch Nachbesserungen in Sachen Daten- und Informationssicherheit notwendig”, so der Experte weiter. Denn nur mit einheitlichen Rechtsvorschriften, “in dem für alle Länder dieselben gesetzlichen Vorschriften gelten, können Organisationen und Individuen vor Gefahren aus dem Netz geschützt und der Verbreitung illegaler Inhalte effektiv vorgebeugt werden”, so Nickler.

Allerdings gebe es auf dem Weg zu einem digitalen Binnenmarkt noch einige Hürden: So “müssen kulturelle Unterschiede zwischen den EU-Ländern in Sachen Datenschutz und Internetrecht harmonisiert werden”, um Waren, Personen, Dienstleistungen und Kapital frei bewegen können. Allerdings müsste die Digitalwirtschaft auch enorme Opfer bringen, um “Wachstum, Wettbewerb und Innovation durch einen digitalen Binnenmarkt” zu gewährleisten, fordert der Experte. (vwh/td)

Link: Wege zur Regulierung der Digitalwirtschaft

Bildquelle: GDV

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten