Versicherungswirtschaft-heute
Mittwoch
27.07.2016
          Mobilversion

 

Dienstleistersteuerung: Potenzial noch nicht ausgeschöpft

27.03.2014 – markus-rosenbaum-150Das Thema Dienstleistersteuerung gewinnt zunehmend an Relevanz. Neben den Themen Kfz und Telematik, Betrugs- sowie Kumulschadenmanagement wurde dies auf dem Messekongress Schadenmanagement und Assistance in Leipzig diskutiert.

Viele Versicherer und Dienstleister haben bereits Kooperationen initiiert, das Potenzial dieser Zusammenarbeit ist jedoch noch lange nicht ausgeschöpft. Vereinheitlichungen der Kommunikationswege, ganzheitliche Schadenstrategien oder bedarfsgerechtere Services werden künftig die Zusammenarbeit von Dienstleistern und Versicherern optimieren. Es habe sich gezeigt, dass die Veranstaltung ein Stimmungsbarometer für aktuelle Trends und Entwicklungen der Assekuranz darstellt, teilt der Veranstalter, die Versicherungsforen Leipzig mit.

Zwei Tage lang diskutierten Versicherer, Schadenexperten, Assisteure und Rechtsexperten im Congress Center Leipzig über aktuelle Entwicklungen. In 17 Fachforen präsentierten Experten ihre Lösungen und Strategien zu branchenrelevanten Fragestellungen und zeigten Trends auf, die zukünftig für die Assekuranz von Interesse sein werden. Bereits zum siebten Mal fand der Messekongress statt. 800 Teilnehmer, darunter rund 100 Aussteller verzeichneten die Versicherungsforen Leipzig.

Foto: Den siebten Messekongress Schadenmanagement und Assistance eröffnete Markus Rosenbaum, Geschäftsführer der Versicherungsforen Leipzig.

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten