Versicherungswirtschaft-heute
Mittwoch
07.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

DFSI bewertet Krankenversicherer

26.10.2016 – DFSI-Ratings hat alle in Deutschland aktiven Privaten Krankenversicherer bewertet. Für das DFSI-Qualitätsrating wurden Substanzkraft, Produktqualität und Service bewertet. Die Nummer eins ist ein alter Bekannter. Der Gewinner ist die Allianz, dahinter finden sich die Debeka und die Arag. Die Substanzkraft für das Rating wird aus Kennzahlen wie Eigenkapital, Rückstellungen für Beitragsrückerstattungen (RfB), Stillen Reserven/Lasten sowie der Summe der bereits gebildeten Alterungsrückstellungen errechnet.

“Während wir vor Jahren kaum relevante Unterschiede in der Substanzkraft der Versicherer feststellen konnten, gibt es nun – Stichwort: Niedrigzinsen – gravierende Unterschiede”, sagt Sebastian Ewy, Senior Analyst der DFSI Ratings GmbH. Und das habe durchaus Auswirkungen für die Kunden.

“Eine Private Krankenversicherung läuft meist über Jahrzehnte. Da ist es wichtig, beim Abschluss zu schauen, ob der Versicherer auch in 20, 30 oder 40 Jahren, wenn der Kunde im Alter höhere Gesundheitskosten verursacht, die eingegangenen Verpflichtungen voraussichtlich erfüllen kann – und das ohne überdurchschnittliche Beitragssteigerungen”, ergänzt der Studienautor.

DFSI Tabelle_KV

Zu den aktuellen Problemen der Versicherer sagt Ewy: “Die Kostensteigerung im Gesundheitswesen liegt wegen immer längerer Lebenserwartung und teurer Innovationen im Pharmabereich deutlich über der allgemeinen Inflationsrate. Auch dies muss die PKV auffangen.” (vwh/mv)

Grafikquelle: DFSI

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten