Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

DFSI: Allianz und DKV sind Testsieger beim Pflegegeld

09.09.2016 – Pflege_by_Karl-Heinz Laube_pixelioDie Allianz und die DKV bieten nach Ansicht des DFSI Deutsches Finanz-Service Institut die besten Tarife bei den statischen Pflegegeldpolicen an. Bei den flexiblen Policen schaffte es in der Gesamtwertung die Axa auf Platz eins. “Silber” ging an die DFV, “Bronze” an die Arag. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Untersuchung, zu der das DFSI die Pflegetagegeld-Tarife hinsichtlich ihrer Leistungen und ihrer Kosten untersucht hat.

Dabei unterschieden die Experten zwischen zwei Tarifvarianten. Bei den statischen Tarifen erhalten die Versicherten demnach in Pflegestufe III exakt 100 Prozent der vertraglich vereinbarten Monatsleistung. In den niedrigeren Pflegestufen II, I und 0 werden die vereinbarten Summen dagegen um bestimmte Prozentsätze gekürzt. Bei flexiblen Tarifen können Versicherte dagegen die Höhe des Tagegelds in den drei Pflegestufen I, II und III bis zu einer Höchstgrenze nach eigenen Wünschen festlegen. Diese sei jedoch je nach Gesellschaft unterschiedlich.

Um die Beitragshöhe der Verträge miteinander zu vergleichen, hat das DFSI einen eigenen “Pflege-Leistungs-Index” konzipiert. Dieser zeige an, wie viel Geld im jeweiligen Tarif monatlich je Cent gezahlter Monatsprämie fließt, sollte der Versicherte tatsächlich pflegebedürftig werden. Dafür haben die DFSI-Experten die je nach Altersstufe bei Abschluss gezahlten Leistungen in den bis Ende des Jahres 2016 noch geltenden Pflegestufen 0, I, II und III gewichtet und aufaddiert. “Die Gewichtung orientierte sich dabei an der durchschnittlichen Verweildauer der Patienten in den einzelnen Pflegestufen”, erläutert Studienleiter Sebastian Ewy, Senior Analyst bei der DFSI Deutsches Finanz-Service Institut GmbH. (vwh/td)

Bildquelle: Karl-Heinz Laube / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten