Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Deutschlands Süden ist Spitzenreiter bei den Lebensversicherungen

15.04.2015 – In Bayern und Baden-Württemberg wurden 2013 die meisten Lebensversicherungen abgeschlossen. Nach Angaben des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherer (GDV) wurde allein in Bayern fast jeder fünfte Neuvertrag abgeschlossen. Mit einem durchschnittlichen Jahresbeitrag von 1.105 Euro greifen die Hamburger für ihre Altersvorsorge am tiefsten in die Tasche – gefolgt von Bayern und Baden-Württemberg.

Schlusslichter sind nach GDV-Angaben hingegen die ostdeutschen Bundesländer. So investieren die Einwohner von Mecklenburg-Vorpommern mit einem durchschnittlichen Jahresbeitrag von 696 Euro je abgeschlossene Lebensversicherung am wenigsten in die eigene Altersvorsorge. Brandenburg (736 Euro) und Sachsen-Anhalt (749 Euro) liegen nach GDV-Angaben nur geringfügig darüber.

Deutschlands Süden ist Spitzenreiter bei den Lebensversicherungen

(Klicken zum Vergrößern) Grafik: Im Süden Deutschlands werden die meisten Lebensversicherungen abgeschlossen. (Quelle: GDV)

Wie der Branchenverband weiter mitteilte, sind etwa 80 Prozent der Neukunden zwischen 20 und 40 Jahren alt. Die durchschnittliche Versicherungssumme liege zudem bei rund 48.000 Euro. (vwh/td)

Frafik-Quelle: GDV

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten