Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Deutscher Jornalisten-Preis 2015: Leaks der Finanzwelt sind In

02.10.2015 – Das neu gebildete Investigativ-Team der Süddeutschen Zeitung ist Doppelgewinner bei der diesjährigen Vergabe des Deutschen Journalistenpreises. Im Themengebiet Bank & Versicherung wurde die Dokumentation “Swiss Leaks” ausgezeichnet, wie das Geldinstitut HSBC in Genf mit Steuerhinterziehern Geschäfte machte. Das affine Stück “Luxemburg-Leaks” zeigte die Wege auf, über die internationale Konzerne umstrittene Steuerkonstruktionen in Luxemburg zur Senkung ihrer Abgabenlast nutzen.

Nominiert waren 45 der insgesamt 358 teilnehmenden Autoren aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, die sich mit 436 Beiträgen aus 82 Medien um den djp 2015 beworben hatten. Von den eingereichten Beiträgen über Versicherungsthemen erreichte keiner die Finalrunde der Nominierung. Vielleicht blieben ihr auf diese Weise solche Leaks-Publizität erspart. Immerhin war die Branche durch die Talanx bei den Hauptsponsoren vertreten, die auch für die Geldprämien der Gewinner der Auszeichnungen (ca. 50.000 Euro), die Organisationskosten des Scorings und der  Verleihgala in Frankfurt aufkamen. (hkm)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten