Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Deutsche Wirtschaft wächst stabil

25.08.2016 – Fabrik_Sigrid Harig_pixelioDie KfW sieht Deutschland weiter auf stabilen Wachstumskurs. So erhöht die Förderbank ihre Wachstumsprognose für 2016 auf 1,8 Prozent und revidiert ihre nach dem Brexit-Votum auf 1,5 Prozent gesenkte Konjunkturprognose für das laufende Jahr leicht nach oben. Grund dafür ist das besser ausgefallene Wachstums im zweiten Quartal von 0,4 Prozent gegenüber dem Vorquartal.

Die deutsche Wirtschaft startete in robuster Verfassung in die zweite Jahreshälfte, nachdem bereits ein wirtschaftlich sehr gutes erstes Halbjahr hinter ihr liegt. Zwar habe sich das Wachstumstempo im zweiten Quartal 2016 reduziert, allerdings war der Rückgang weniger stark als erwartet. Trotz klar rückläufiger Industrieproduktion reichte es noch zu einem leicht überdurchschnittlichen Wachstum im Vergleich zum langjährigen Trend, getragen vom Konsum und von einem positiven Außenbeitrag.

Die Stimmung der Wirtschaft ist indes auch zur Jahresmitte nach wie vor positiv, wie der aktuelle ifo-Geschäftsklima Juli und der Einkaufsmanagerindex August signalisieren. “Die robuste Verfassung der deutschen Wirtschaft spricht für ein Andauern der guten Binnenkonjunktur”, sagt Jörg Zeuner, Chefvolkswirt der KfW Bankengruppe.

Auch für das kommende Jahr sieht Zeuner gute Anzeichen für weiteres Wachstum: “Die konjunkturelle Dynamik in Deutschland wird nach Abklingen der unmittelbaren Auswirkungen des Brexit-Votums im kommenden Jahr wieder zunehmen”. Die Förderbank erwartet daher ein Konjunkturplus von 1,3 Prozent (Vorprognose: 1,2 Prozent) für 2017. (vwh/mvd)

Bildquelle: Sigrid Harig / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten