Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Deutsche Verbraucher sind glücklich

09.11.2015 – brillentyp_fotolia_69329228Die deutschen Verbraucher blicken derzeit zuversichtlich in die Zukunft. Wie der aktuelle Verbrauchervertrauensindex des Marktforschungsunternehmens Nielsen ergab, stieg das Verbrauchervertrauen um drei Indexpunkte auf 100 und damit zum zweiten Mal in diesem Jahr auf den höchsten Stand seit Beginn der Erhebung.

Damit liegen die Deutschen auf Platz drei und somit 19 Punkte über dem europäischen Durchschnitt mit 81 Punkten. Nur die Dänen (109 Punkte) und die Briten (103 Punkte) blicken derzeit noch optimistischer in die Zukunft. “Der solide Aufschwung der deutschen Wirtschaft drückt sich im gestiegenen Verbrauchervertrauen hierzulande aus”, sagt Ingo Schier, Vorsitzender der Geschäftsführung von Nielsen Deutschland.

“Zudem sorgt die gute Lage am Arbeitsmarkt dafür, dass die Deutschen positiv in die Zukunft blicken”, ergänzt der Experte. So schätzen 59 Prozent der Deutschen ihre beruflichen Chancen im dritten Quartal als gut oder sehr gut ein. Dies sind 28 Prozent mehr als im europäischen Durchschnitt (31 Prozent). “Der Verbrauchervertrauensindex zeigt, dass der positive Trend bei den Job-Aussichten in Deutschland seit zwei Jahren anhält. Im europäischen Durchschnitt ist dieser auch erkennbar, aber nicht so ausgeprägt wie hierzulande”, analysiert Schier.

Auch die Konsumfreude der Deutschen liegt derzeit auf einem hohen Niveau. So schätzen 54 Prozent der Deutschen ihre Finanzen gut bis sehr gut ein. Dies sind sechs Prozentpunkte mehr als vor zwei Jahren. “Die gute Stimmung hält auch hier bereits seit zwei Jahren an. Im dritten Quartal 2015 beurteilen deutsche Verbraucher ihre finanzielle Lage besser als in den Vergleichsquartalen 2013 und 2014″, sagt Schier.

Allerdings geben die Deutschen ihr Geld lieber aus als es auf die hohe Kante zu legen. So glauben 48 Prozent der Deutschen, dass aktuell eine gute oder sogar sehr gute Zeit zum Geld ausgeben ist. Für 28 Prozent der Deutschen steht Sparen an erster Stelle. Zum Vergleich: 37 Prozent der Durchschnittseuropäer sehen derzeit Sparen als wichtigstes Ziel. (vwh/td)

Bildquelle: Fotolia

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten