Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Den richtigen Ton treffen

28.09.2015 – Klaus BischofVon Personalcoach und VW-Autor Klaus Bischof zu aktivem Führungsstil.

Die Zahl der “Problemmitarbeiter” hängt vom Führungsstil ab. Ein aktiver Führungsstil misst mit klaren Kriterien die Selbständigkeit der Mitarbeiter. Führungskräfte können dadurch ihr Aufgaben-und Beziehungsverhalten individuell an jeden Mitarbeiter anpassen und diese gezielt fordern und fördern.

Aktives Führen heißt, sich ein klares Bild von der Selbständigkeit des Mitarbeiters in einer bestimmten Aufgabe zu machen. Damit wird das Führungsverhalten bewusst situativ und gezielt auf Mitarbeiter ausgerichtet. Passives Führen hingegen bedeutet, dass das Verhalten zur Führung eines Mitarbeiters ungezielt eingesetzt wird. Es braucht von der der Führungskraft später dann mehr Aufwand, weil sie mehr kontrollieren und korrigieren muss.

Für das Unternehmen und deren Führungskraft bringt ein aktiver Führungsstil viele Vorteile: Sie investiert nur den Aufwand der den optimalen Erfolg bringt. Es muss weniger Zeit für aufwendige Gespräche aufgebracht werden. Die Kontrolle des Mitarbeiters hat dabei sowohl Feedback- als auch Korrekturcharakter und wird wertschätzend erlebt. Mitarbeiter werden dadurch gefordert und gefördert.

Damit sich ein Traumkandidat nicht als Flop erweist (siehe DOSSIER), muss die Führungskraft die Selbständigkeit des Mitarbeiters bei einer bestimmten Aufgabe einschätzen. Zunächst muss klar sein, ob der Mitarbeiter fachlich, technisch und vom Wissen das meistern kann. Wichtiger ist jedoch einzuschätzen, ob der Mitarbeiter innerlich bereit ist, die Aufgabe anzupacken (emotionales Verhalten: Wille, Einsicht, Zuversicht). Dieses emotionale Verhalten des Mitarbeiters bestimmt, wieviel Anerkennung er von der Führungskraft erhält, sie ihm zuhört oder eine emotionale Beziehung zulässt.

Damit lassen sich unterschiedliche Selbständigkeitsgrade eines Mitarbeiters ableiten, die wiederum unterschiedliche Führungsstile erfordern.

Bild: Buchautor, Personalcoach und Berater Klaus Bischof (Quelle: vw)

bestellen_vwhAusführlicher Expertenbeitrag von Klaus Bischof “Den richtigen Ton treffen”, in VW 09/15 (Einzelbeitrag, 3,81 Euro)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten