Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

De Maizière: Versicherer mit digitaler Vorreiterrolle

25.08.2014 – de-Maizere-Leipzig-150IT-Sicherheit made in Germany kann sich zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil entwickeln, insbesondere für die Exportwirtschaft, erklärte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) bei seinem Besuch der Versicherungsforen Leipzig. Banken und Versicherern sprach er bei der Umsetzung der Digitalen Agenda eine Vorreiterrolle zu.

Vorgaben für IT-Sicherheit sollten, so Innenminister Thomas de Maizière weiter, nicht nur als Regulierung verstanden, sondern auch als Impuls für die Erschließung von Marktvorteilen begriffen werden. Im Fokus der neuen Regelungen stehen Betreiber kritischer Infrastrukturen. Welche Strukturen im Einzelnen darunter fallen, ist Gegenstand aktueller Diskussionen. Ausschlaggebend sei dabei die Relevanz der Infrastrukturen für Gesellschaft und die Betroffenheit für eine noch zu definierende kritische Masse. Betreiber derartiger Infrastrukturen würden in die Verantwortung genommen, in den kommenden zwei Jahren branchenspezifische IT-Sicherheitsstandards zu entwickeln und sich vom Staat zertifizieren zu lassen.

Die im Gesetz vorgesehenen neuen Meldepflichten machen nur in schwerwiegenden Fällen eine öffentliche Mitteilung erforderlich. Seit 2010 hat die Versicherungsbranche mit dem Lage-Krisenreaktionszentrum für IT-Sicherheit der deutschen Versicherungswirtschaft (LKRZV) eine zentrale Stelle für die Kommunikation von Sicherheitsvorfällen etabliert. (vwh)

Foto: Innenminister Thomas de Maizière bei seinem Vortrag am Freitagabend bei den Foren Leipzig. (Quelle: Versicherungsforen Leipzig)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten