Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

DAV: Experten tagen zur Zukunft der Versicherer

29.04.2014 – abakus-150Rekordbeteiligung: Mehr als 1.400 Mathematiker sind vor Ort bei der aktuellen Jahrestagung der Deutschen Aktuarvereinigung in Bonn. In fünf Fachgruppen beraten die deutschen Aktuare zu den Herausforderungen für die Krankenversicherung, Lebensversicherung, die private und betriebliche Altersvorsorge, die Schaden- und Unfallversicherung sowie zu Fragen der Finanzmathematik.

Im Mittelpunkt des öffentlichen Teils der Mitgliederversammlung der DAV steht diesmal das Thema „Umlage und Kapitaldeckung – unsere Altersvorsorge braucht beides“. Renommierte Experten der Vereinigung diskutieren die Frage, wie unser Altersvorsorgesystem dauerhaft eine leistungs- und generationengerechte Absicherung im Alter gewährleisten kann (siehe DOSSIER).

Aktuelle Entwicklungen bei Solvency II, dem neuen risikobasierten Aufsichtssystem für europäische Versicherungsunternehmen, die anhaltende Niedrigzinsphase und ihre Auswirkungen für die Versicherungswirtschaft sowie wichtige Fragen der Aus- und Weiterbildung von Aktuaren hinsichtlich Methodenkompetenz und neuen Anforderungen an den Berufsstand, stehen ebenfalls auf dem Programm der Tagung. Die DAV zählt derzeit rund 4.300 Mitglieder, von denen mit 1.460 als Teilnehmern auf der Jahrestagung gerechnet wird. (vwh)

Foto: Die Rechner der DAV sehen sich selbst als Motor der Versicherungsbranche. (Quelle: Hautumm/ pixelio.de)

Link: Exklusivinterview mit DAV-Chef Rainer Fürhaupter (DOSSIER, Tagesreport, 29.04.2014)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten