Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

China: Versicherung gegen Verkehrsstau

21.12.2015 – Stau-SH - China Verkehr Auto - Heng YanDie Shanghaier Internetfirma Baochen hat vor Kurzem eine Art Para-Versicherung gegen Verkehrsstaus unter den Namen “Stau-Ok” auf den Markt gebracht. Da das Unternehmen keine Versicherungslizenz besitzt, bezeichnet man das Produkt nicht als Police, sondern Stau-Entschädigung. Traditionelle Versicherungsanbieter sprechen von einem illegalem Vorgehen.

Ab einem Beitrag von umgerechnet 0,14 Euro kann man sich bereits unter dem Entschädigungsschutz stellen. Die technische Voraussetzung für den Abschluss eines Vertrags ist einfach: Man muss lediglich eine App auf seinem Smartphone installieren, die gleichzeitig zur Schadenfeststellung dient.

Ein Verkehrsstau wird von der App als solcher erst dann identifiziert, wenn ununterbrochen fünf Minuten lang unter 20 km/h gefahren wird. Sendet man diese Information an den Anbieter, kann man einen Tank-Gutschein im Wert von umgerechnet 0,70 Euro erhalten. Wenn innerhalb eines Tages es mehrfach zu Verkehrsbehinderungen kommt, wird man in Form von Gutscheinen in Höhe von maximal 2,80 Euro entschädigt.

Dieses Produkt sorgt derzeit für viel Aufsehen. Die Versicherungsbranche sieht darin ein illegales Produkt in der Grauzone. Versicherung sei kein Gag, sondern ein ernsthaftes Geschäft, lautet die Kritik. Manche Branchenexperten erkennen darin erste Anzeichen für einen Umbruch im klassischen Versicherungsgeschäft und fordern die Branche auf, mit Innovationen der Start-ups Schritt zu halten. (hy)

Bildquelle: Heng Yan

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten