Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

China: Krankenzusatz mit Steuervorteil

10.03.2016 – China_Krankenhaus_hyDrei Versicherer haben jetzt in China den Verkauf von speziellen, steuerbegünstigten Krankenzusatzversicherungen gestartet. In 31 Städten hat die Aufsicht grünes Licht gegeben für den Verkauf eines Zusatzschutzes. Der übernimmt im Leistungsfall die Selbstbeteiligung, falls die restlichen Kosten aus einer Behandlung nicht durch eine Hauptkrankenversicherung – gesetzlich oder privat – erstattet werden.

Rund 335 Euro der Prämien dürfen die Versicherten dabei von der Steuerlast abziehen. Laut Sunshine Insurance, die als einer der ersten drei Krankenversicherer das Produkt vermarkten darf, wurden am ersten Verkaufstag mehr als einhundert Policen verkauft. Hauptzielgruppe seien demnach sogenannte “High-End-Kunden” – zahlungskräftig, wenig krank und deswegen hart umkämpft.

Der Markt der privaten Krankenversicherung in China wächst seit Jahren rasant. Das lässt sich auf die Entstehung einer breiten Mittelschicht zurückführen, die bessere medizinische Versorgung sucht. Statistiken zufolge steigerte sich das gesamte Beitragseinkommen der Privatkrankenversicherung im Zeitraum von 2012 bis 2015 jedes Jahr durchschnittlich um 40,9 Prozent, im vergangenen Jahr sogar um 51 Prozent. (hy)

Bild: Krankenhaus in China (Quelle: hy)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten