Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Blick auf die Börse: Der Dax bleibt anfällig

04.04.2016 – Boerse_by_Thorben Wengert_pixelio.deNach dem turbulenten Jahresstart an den Aktienmärkten rechnen die Analysten in der neuen Börsenwoche mit einem zurückhaltenden Engagement der Anleger aus. Nach allgemeiner Einschätzung könnten die Kurse in dieser Woche also eher nach unten als nach oben gehen. Der eher verkorkste Quartalsabschluss am deutschen Aktienmarkt wirft also noch lange Schatten.

Trotz Erholung der Kurse Mitte Februar ist der Dax seit Jahresbeginn angesichts der Sorgen um die Wirtschafts- und Börsenentwicklung in China um mehr als sieben Prozent eingebrochen. Als weitere Belastung erweist sich aus Analystensicht auch der Umstand, dass die expansive Geldpolitik der Europäischen Zentralbank weitgehend verpufft.

“Wenngleich sich mit der Ausweitung des Anleihekaufprogramms der Anlagenotstand weiter verschärft, scheuen die meisten Anleger noch davor zurück, bei Aktien deutlich offensiver zu werden”, kommentiert Analyst Markus Reinwand von der Landesbank Helaba das derzeitige Börsenklima.

Dabei sorgt auch die Geldpolitik der US-Notenbank anscheinend eher für Verwirrung. Auch wenn nach Experteneinschätzung im April nicht mit einer weiteren Erhöhung des Leitzinses durch die Fed zu rechnen ist, liegt der weitere Zinserhöhungspfad angesichts der jüngsten Arbeitsmarktdaten aus den USA weiterhin im Nebel.

Somit wird die weitere Richtung auf dem Frankfurter Aktienparkett in dieser Woche nicht zuletzt von den neuen Konjunkturdaten abhängen. So stehen am Dienstag vor allem der ISM-Index für den Dienstleistungssektor in den USA sowie Auftragseingänge für die Industrie im Februar im Fokus. Zudem veröffentlichen die Fed am Mittwoch sowie die EZB am Donnerstag die Protokolle der März-Sitzungen. Anleger versprechen sich hervon weitere Hinweise auf die künftige Zinspolitik.

Von Unternehmensseite dürften hingegen in dieser Woche nur wenige Impulse zu erwarten sein. So legen der Schienenlogistik-Konzern VTG am Dienstag und der Zahlungsabwickler Wirecard am Donnerstag ihre Jahreszahlen für 2015 vor. Aus Sicht der Versicherer dürften in dieser Woche hingegen vor allem die Jahreszahlen der Alten Leipziger am Donnerstag interessant werden. (vwh/td)

Bildquelle: Thorben Wengert / pixelio.de

Tags: ,
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten