Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
10.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

bKV noch weitgehend unbekannt

12.10.2016 – Krankenkasse_Thorben Wengert_pixelio.de.Die betriebliche Krankenversicherung (bKV) schläft noch immer den Dornröschenschlaf. Sie sei wenig verbreitet, obwohl sie aufgrund des zunehmenden Wettbewerbs um Fachkräfte ein hohes Potenzial habe. Das brachte eine umfassende Studie unter 1.500 Arbeitnehmern und 50 Arbeitgebern der globalen Strategieberatung Simon-Kucher & Partners ans Licht. Demnach nutzt nur einer von zehn Arbeitnehmern die bkV.

Dabei könnten es weit mehr sein, denn über ein Drittel der Arbeitnehmer und drei Viertel der Arbeitgeber ohne bkV sind daran interessiert. “Arbeitgeber und Arbeitnehmer brauchen schlicht mehr Informationen über die Vorteile der bKV”, fasst Clemens Oberhammer, Partner bei Simon-Kucher, die Ergebnisse zusammen. “Angebot, Vermarktung und Vertrieb müssen konsequent an den Bedürfnissen von Arbeitgebern und Arbeitnehmern ausgerichtet werden”.

Über drei Viertel der Arbeitnehmer und jeder vierte Arbeitgeber ohne bKV kennen deren Nutzen und Funktion kaum, heißt es weiter. Des Weiteren nennt jeder vierte Arbeitgeber interne Prozesse als Hinderungsgrund für den Abschluss einer bKV. Einem Fünftel ist der Mehrwert für das Unternehmen nicht ersichtlich. Die fehlende Durchdringung der bKV wird auch bei den Arbeitnehmern deutlich: Über drei Viertel der Befragten kennen die bKV entweder gar nicht oder nicht detailliert genug. Laut der Studie reicht es jedoch allein nicht aus, dass Arbeitgeber und Arbeitnehmer über die bKV grundsätzlich informiert sind, vielmehr müssten die Produktangebote entsprechend attraktiv sein.

Hierbei sind laut Meinung der Arbeitgeber die Leistungen wichtiger als der Preis. Als weitere wichtige Anforderungen werden Serviceaspekte, wie direkter Ansprechpartner, unkomplizierter Abschlussprozess sowie Erfahrungen mit dem Anbieter genannt. Der Arbeitgeber nimmt in der Kommunikation der bKV eine entscheidende Rolle ein, denn mehr als die Hälfte der Arbeitnehmer wird durch ihn auf die bKV überhaupt erst aufmerksam. Der Arbeitgeber habe eine gewisse Vermittlerfunktion. “Diesen bei einer verständlichen, regelmäßigen und proaktiven Kommunikation zu unterstützen, ist für Versicherungsunternehmen ein Muss”, so Oberhammer. (vwh/wo)

Bild: Krankenschein. (Quelle: Thorben Wengert / pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten