Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Bermudas und Großbritannien wollen islamischen Finanzmarkt für sich gewinnen

04.11.2013 – Grobritannien_FlaggeDie Regierung der Bermudas will ihre Inselgruppe zu einer der führenden Destinationen für islamische Finanzen machen. Auch die Londoner City hat den Wachstumsmarkt für sich entdeckt. Die britische Regierung gibt kräftige Unterstützung.

Vergangene Woche fand das World Islamic Economic Forum in London statt. In diesem Umfeld kündigte der britische Premierminister David Cameron an, im kommenden Jahr eine islamische Staatsanleihe, genannt Sukuk, in Höhe von 200 Mio. Pfund auszugeben. Die Summe ist symbolisch, doch sollen Unternehmen zur Nachahmung ermutigt werden, selbst Sukus auf den Markt zu bringen. Überdies will die Londoner Börse einen neuen Islam-Index einführen. In diesem sind Firmen enthalten, deren Geschäftszweck und -praktiken mit Scharia-Recht vereinbar sind. Die Schulden der Unternehmen dürfen zum Beispiel einen bestimmten Anteil am Gesamtvermögen nicht überschreiten. Überdies sind Firmen ausgeschlossen, die ihr Geld mit Alkohol, Tabak oder Pornographie verdienen. London will nun neben den Rivalen Dubai und Kuala Lumpur zur „dritten Hauptstadt der Islamfinanz” in der Welt werden, sagte der britische Premierminister. Die britische Regierung bemüht sich seit über zehn Jahren, die alternative Finanzbranche in London zu etablieren. Steuergesetze wurde u.a. geändert, um die Scharia-Geschäfte zu ermöglichen.

Auch die Bermudas, die für die Versicherungsbranche ein wichtiger Standort sind, haben die Voraussetzungen geschaffen, um den islamischen Finanzmarkt für sich zu gewinnen. Partnerschaften mit einer Reihe muslimischer Länder wurden abgeschlossen und ein Doppelbesteuerungsabkommen mit Bahrain und Katar unterzeichnet. Auf dem World Islamic Economic Forum sollten die Beziehungen in die islamische Welt ausgebaut werden. Der islamische Finanzbereich wächst um 50 Prozent schneller als der traditionelle Bankensektor. Das islamische Bankvermögen betrug Ende 2012 rund 1,2 Billionen US-Dollar. (vwh)

Autor:
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten