Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Berichterstattung an die Bafin noch nicht ausgereift

02.03.2015 – bafinBei der Zusammenarbeit der Internen Revision der Versicherer mit der Bafin gibt es Verbesserungsbedarf. „Hier ist zukünftig eine klarere Aufbau- und Ablauforganisation sowie eine noch engere Abstimmung erforderlich“, heißt es in einer Studie der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Price Waterhouse Coopers (PWC).

Solvency II ist für die Interne Revision der meisten Versicherer kein Problem mehr. In einer Umfrage von PWC gab jeder zweite Versicherer an, dass sein Unternehmen die aufsichtsrechtlichen Anforderungen nach Solvency II im Bereich Interne Revision bereits vor einem Jahr umgesetzt hat.

Die Zusammenarbeit mit der Bafin ist trotzdem noch nicht optimal, berichten die Mitarbeiter in den Fachabteilungen der Versicherer. „Auf unsere detaillierte Nachfrage gaben lediglich 40 Prozent an, dass ein Prozess fest installiert ist und auch gelebt wird“, heißt es in der PWC-Studie. Vier Prozent der Versicherer haben die Rahmenbedingungen für die Kommunikation mit der Bafin ausgearbeitet, aber noch nicht verabschiedet. Umgekehrt haben 30 Prozent diesen Prozess überhaupt noch nicht geregelt, 26 Prozent der Versicherer befinden sich erst im Planungsprozess.

Die Interne Revision soll bei Versicherungsunternehmen die Geschäftsorganisation des Unternehmens überprüfen. Nach dem Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) hat jeder Geschäftsleiter sicherzustellen, dass das Unternehmen über eine unabhängig arbeitende interne Revision verfügt, die das Risikomanagement prüft. Der Jahresbericht der Internen Revision muss nach § 55 c VAG an die BaFin geschickt werden.

Erstaunt hat die Studienautoren das Faktum, dass lediglich 47 Prozent der Unternehmen auch dem Aufsichtsrat den Jahresbericht der Internen Revision zustellen. PWC hat für seine Studie 111 Versicherungsunternehmen befragt. Knapp jedes zweite nahm an der Studie teil. (ba)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten