Versicherungswirtschaft-heute
Samstag
03.12.2016
          Mobilversion

 


- Anzeige -

“Beitragsgarantien kann niemand geben”

19.10.2016 – Miriam Michelsen_MLPDie Vermittler von Privaten Krankenversicherungen sind momentan nicht zu beneiden. Aufgrund der kürzlich erfolgten Beitragserhöhungen dürfte das Interesse merklich abgenommen haben, sogar die Existenz der PKV scheint bedroht – oder doch nicht? VWheute hat beim Finanzvertrieb MLP nachgefragt. Miriam Michelsen, Leiterin Altersvorsorge und Krankenversicherung, hat geantwortet.

VWheute: Was verändert die Beitragserhöhung im Kundengespräch – ist die PKV noch vermittelbar?

Miriam Michelsen: Die PKV ist nach wie vor attraktiv – gerade für Kunden, die hohe Ansprüche an die Qualität ihre Gesundheitsversorgung haben. Die hochwertigen Leistungen des PKV-Schutzes sind ein Leben lang vertraglich garantiert und können nicht – wie in der GKV – einseitig vom Versicherer gekürzt werden.

VWheute: Die Beitragserhöhungen resultieren auch aus dem niedrigen Zinsniveau, darauf haben die Versicherer keinen Einfluss. Was antworten sie einem Kunden, der Beitragssicherheit wünscht?

Miriam Michelsen: Beitragsgarantien kann niemand geben. Wünscht der Kunde eine Anpassung des Tarifs, kann ein Tarifwechsel innerhalb der Gesellschaft sinnvoll sein. Hier gibt es zahlreiche Möglichkeiten – deshalb ist gerade dann eine umfassende Beratung wichtig, die sich nicht über eine mögliche Beitragsersparnis finanziert.

VWheute: Muss die PKV um ihre Zukunft bangen – Stichwort Bürgerversicherung?

Miriam Michelsen: Die Bürgerversicherung steht Jahr für Jahr in der politischen Diskussion. Eine Einführung der sogenannten Bürgerversicherung halten wir derzeit nicht für wahrscheinlich.

Die Fragen stellte VWheute-Redakteur Maximilian Volz.

Bild: Miriam Michelsen. (Quelle: MLP)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten