Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Bei Fernreisen auf Sicherheit und Infektionsgefahren achten

15.07.2013 – Fernreisen sind im Trend – aber in asiatischen Ländern, Tropen und Subtropen besteht ein hohes Risiko, an einer gefährlichen Tropeninfektion zu erkranken. Krankheitsprävention und Hygienevorschriften sollten daher dringend beachtet werden. Für die Unfallversicherung erschließt sich mit der Deckung dieser Risiken ein weiteres Feld.

Die Verbraucherorganisation GELD UND VERBRAUCHER e.V. (GVI) hat ausführliche Tipps und Hinweise zusammengestellt. Siegfried Karle, GVI-Präsident, empfiehlt bei Fernreisen sich genauestens über die Schutzmaßnahmen vor Infektionsgefahren, Reise- und Sicherheitshinweise der Urlaubsländer zu informieren. Ein weiterer Ratschlag von Siegfried Karle ist der Abschluss einer Unfallversicherung mit Einschluss von Erkrankungen gegen Infektionen, wie beispielsweise Malaria, Gelbfieber, Fleckfieber, Typus und Paratyphus, etc. Allerdings ist diese Absicherung gegen Infektionsgefahren nicht in allen auf dem Markt angebotenen Unfallversicherungen erhältlich, warnt Siegfried Karle und rät vor Antritt einer Fernreise zur Kontrolle der Versicherungsunterlagen.

Link: Sicherheit auf Fernreisen

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten