Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Automobilindustrie verbucht Rekordgewinne

26.03.2015 – Autoverkehr_Rainer Sturm_pixelioDie weltweite Automobilindustrie hat im abgelaufenen Jahr einen Rekordgewinn von 127 Mrd. Dollar erwirtschaftet. Die durchschnittliche Rendite lag mit 6,6 Prozent deutlich über dem langjährigen Mittelwert von vier Prozent. Allein die Absatzmärkte in China mit 50 Mrd. Dollar in den Nordamerika mit 38 Mrd. Dollar machten dabei etwa zwei Drittel des Gewinns aus.

Im Vergleich dazu fiel der Absatzmarkt in Europa mit einem Gewinn von 14 Mrd. Dollar deutlich zurück, so eine aktuelle Branchenstudie der Unternehmensberatung McKinsey & Company unter den 21 größten Autoherstellern. Etwa 40 Prozent der weltweiten Gewinne konnten demnach die Hersteller von Premiumfahrzeugen verbuchen – trotz eines Anteils von zwölf Prozent der weltweit verkauften Fahrzeuge.

Wichtigster Markt für dieses Segment ist China: Dort verdienten die Premiumhersteller laut Studie nahezu so viel wie in Nordamerika und Europa zusammen. Im Durchschnitt erzielten die Unternehmen im oberen Segment eine durchschnittliche Rendite von etwa zehn Prozent. Die Autohersteller der Mittelklasse erwirtschafteten hingegen eine Rendite von etwa fünf Prozent. Im Einstiegssegment lag der Ertrag bei etwa sieben Prozent.

“Steigende Verkaufszahlen in China und Nordamerika haben die Automobilindustrie in den vergangenen Jahren angetrieben”, sagte Detlev Mohr, Leiter der europäischen Automobilberatung von McKinsey. Der Gewinn der Autohersteller allein in China sei annähernd so hoch wie der Gesamtgewinn der Branche im Jahr 2006. “Der chinesische Markt ist weiterhin attraktiv – auch wenn das Wachstumstempo etwas abnehmen wird. Europa bleibt trotz etwas verbesserter Aussichten ein herausfordernder Markt”, so Mohr weiter. (vwh/td)

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten