Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Automobilbranche: Analyst sieht Erholung

07.03.2014 – auto-karosserie-150Gute Aussichten für den deutschen Markt, Umfeld weiterhin herausfordernd – Die Automobilbranche in Europa kehrt laut Studie im Jahr 2014 wieder auf die Wachstumsstraße zurück – auch dank der Verkäufe in China und USA. Das zeigt die neue Branchenanalyse, die Euler Hermes direkt vor der Eröffnung des Auto-Salons in Genf veröffentlicht hat.

Die Kreditversicherungsgesellschaft geht davon aus, dass nach dem 17-Jahres-Tief im vergangenen Jahr die Autoverkäufe in diesem Jahr um rund drei Prozent zunehmen werden. In absoluten Zahlen bleiben die Verkaufszahlen – nach den Rekordverkäufen von 16 Millionen im Jahr 2007 – mit 12,6 bis 12,7 Millionen Fahrzeugen auf mittlerem Niveau. Die Autoproduzenten kämpfen deshalb weiterhin mit einem starken Wettbewerb und um Marktanteile, auch der Margendruck bleibt unverändert hoch.

Der deutsche Automobilmarkt erholt sich seit Jahresbeginn zusehends, und die Neuzulassungen sind gegenüber dem Vorjahr leicht gestiegen. Im Vergleich zu den deutschen Rekordzahlen Ende 2011 oder 2009 bewegt sich der Markt mit weniger als drei Millionen neu registrierten Fahrzeugen im Februar jedoch weiterhin auf relativ niedrigem Niveau. Dies führt in der Folge zu einem unverändert starken Wettbewerbsdruck.

Ludovic Subran, Chef-Ökonom bei Euler Hermes: „Die Stärke der deutschen Autobauer bleibt jedoch auch künftig insbesondere der Export: In den vergangenen zwölf Monaten verkauften sie rund 78 Prozent der rund 5,5 Millionen in der Bundesrepublik produzierten Fahrzeuge ins Ausland. Die deutschen Autobauer profitieren auch in Zukunft von ihrer starken globalen Position und dem dynamischen Wachstum in den beiden sehr profitablen Märkten in China und den USA. Euler Hermes bewertet die Perspektiven der Automobilindustrie in Europa und insbesondere auch in Deutschland deshalb weiterhin als positiv. Der Export bleibt für die deutsche Branche jedoch das wichtigste Schlüsselelement.“ (vwh)

Foto: Vor allem der Export nach China und in die USA sorgt für Auslastung deutscher Autoproduktion. (Quelle: Klaus Schütz/pixelio)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten