Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

Aussichtsreiche Partnerschaft bei Infrastrukturprojekten

29.08.2014 – Infrastruktur_Carl-Ernst Stahnke_pixelioZahlreiche Verkehrskanäle in Deutschland sind sanierungsreif, neue Impulse dringend notwendig. Mit der Installation eines externen Expertenbeirats will das Bundeswirtschaftsministerium Investitionsmechanismen am Standort D stärken. Die Kommission setzt sich aus hochrangigen Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammen – auch führende Köpfe der Finanzbranche sind vertreten.

Als Kapitalgeber besitzen deutsche Versicherer ein Anlagevolumen von knapp 1,4 Bil. Euro. Weniger als ein Prozent davon fließen in Infrastrukturprojekte. Durch die strategische Implementierung öffentlich-privater Partnerschaften soll sich das künftig laut Handelsblatt ändern. „Die relativ schwache Investitionsentwicklung in Deutschland erfordert neue wirtschaftspolitische Antworten“, erklärt Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel. „Wir brauchen eine höhere Dynamik der privaten Investitionen und Investitionen, die unser Wachstum stärken.“ Vor allem gelte dies für die öffentliche Infrastruktur, wie zum Beispiel leistungsfähige Verkehrswege und kommunale Infrastruktureinrichtungen.

Politik und Staat öffnen sich für private Investments. Wie es de facto gelingt, mehr private und öffentliche Investitionen zu generieren, hängt von den Impulsen und Ideen der neu berufenen Expertengruppe ab. Neben Torsten Oletzky, Vorstandsvorsitzender der Ergo Gruppe, und Helga Jung, Vorstandsmitglied der Allianz SE, gehören unter anderem Marcel Fratzscher, Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung und Vorsitzender der Expertenkommission, Jürgen Fitschen, Deutsche Bank, und Markus Kerber, Bundesverband der Deutschen Industrie, zum Gremium. (mst)

Bildquelle: Carl-Ernst Stahnke/pixelio

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten