Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Ausländer dürfen jetzt in China Krankenhäuser gründen

02.09.2014 – krankenhaus_china_heng_yan_150Von VWheute-China-Korrespondent Heng Yan.

Die chinesische Regierung öffnet probeweise den Markt für die Gründung und das Betreiben von Krankenhäusern, die ausschließlich mit dem Kapital aus dem Ausland gegründet werden. Die Marktöffnung ist zuerst nur auf die sieben wirtschaftlich stärksten Städte und Provinzen wie Peking, Schanghai und Guangdong beschränkt.

Laut der Veröffentlichung zur Regelung der Öffnung müssen die Krankenhausgründer zuerst das Folgende beweisen, bevor der Antrag gestellt wird: Das zu gründende Krankenhaus muss international als modern geltende Modelle für das Management und den Service einführen und umsetzen, sowie über international fortschrittliche Medizintechnik und moderne Anlagen verfügen. Damit soll ein Beitrag zur Verbesserung der lokalen medizinischen Versorgung geleistet werden. Außerdem muss der Gründer beweisen, dass das zu gründende Krankenhaus auch chinesischen Medizinstandards entspricht.

Tatsächlich haben die Verwaltungen einiger wirtschaftlich gut entwickelter Regionen die Gründung von Krankenhäuser und Kliniken in den Händen der ausländischen Kapitalgeber schon vor Jahren genehmigt. In der Provinz Jiangsu sind beispielsweise seit 1993 bereits 15 Kliniken unter ausländischer Initiative gegründet worden. Bisher wurde über diese Kliniken positiv berichtet. Die Akzeptanz unter der Bevölkerung ist durchaus gut. Ein kleines ausländisches Krankenhaus in der Stadt Nanking hatte im Gründungsjahr 2012 täglich ca. 300 Patienten. Heute strömen mehr als 2.000 Menschen dorthin.

Einige chinesische Versicherer haben die Zeichen der Zeit erkannt und planen eine Ausdehnung der Produkte für Privatkrankenversicherungen. Die Pacific plant z.B. eine weltweit geltende Krankenversicherung in Verbindung von sonstigen „High class“ Versicherungsprodukten für gehobene Kundengruppen. Die Generali China bringt Gruppen-Privatkrankenversicherungen namens „Schutz-Version Diamant“ und „Version Platin“ auf den Markt.

Bild: Servicestelle in einem Krankenhaus in Schanghai (Quelle: hy)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten