Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Assekurata: LV-Reformgesetz fördert Finanzstabilität und Risikotragfähigkeit

30.05.2014 – assekurataDie Kölner Ratingagentur Assekurata hat positiv auf das Maßnahmenpaket der Bundesregierung zur Stützung bedrängter Lebensversicherer reagiert. Die Maßnahmen spiegeln zwar eine Einigung auf politischer Ebene wider, so Assekurata in einer aktuellen Stellungnahme gegenüber VWheute, die als Kompromisslösung Einschnitte bei allen Beteiligten (Lebensversicherer, Vertriebe und Kunden) vorsieht. Diesen Rückschluss lassen auch die kontroversen Erstreaktionen der Beteiligten auf das Maßnahmenpaket zu. Die genaue Ausgestaltung der Maßnahmen ist aber an einigen Stellen noch nebulös, weswegen für eine endgültige Einschätzung der genaue Gesetzeswortlaut abzuwarten bleibt, so die Agentur und weiter:

“Wir hatten das Paket in seinen Facetten tendenziell so erwartet, wie Sie auch dem Assekurata-Marktausblick (PDF) zur Lebensversicherung vom 19.05.2014 entnehmen können, in welchem wir die Thematiken aus dem Maßnahmenpaket bereits proaktiv kommentiert und in ihren Folgewirkungen analysiert haben. Die Konsequenzen betreffen insbesondere den Aspekt, inwieweit sich die (begrüßenswerte) Änderung bei den Bewertungsreserveausschüttungen förderlich auf die finanzielle Stabilität bzw. Risikotragfähigkeit der Unternehmen auswirken kann und inwieweit diese im Gegenzug womöglich durch die Änderung der Regelungen aus der Mindestzuführungsverordnung (künftig 90 Prozent-Beteiligung an Risikogewinnen) limitiert wird. Die Absenkung des Rechnungszinses bereits zum 01.01.2015 dürfte wiederum etwaige Überlegungen einzelner Anbieter beschleunigen, die künftige Produktpolitik und die dahinter liegende Kalkulation von Kosten und Darstellung von Garantien neu zu gestalten. Diese Effekte und deren Wirkungen auf die gerateten Unternehmen prüft Assekurata im Rahmen der turnusmäßigen Folgeratingprozesse in jedem individuellen Einzelfall.”

Und abschließend: “Die Assekurata-Bewertungen zielen stets auf die Qualität und das Agieren der Unternehmen in ihrem jeweiligen rechtlichen und wirtschaftlichen Umfeld ab. Wenn sich letzteres ändert, kann sich naturgemäß auch die Bewertung eines einzelnen Anbieters ändern, die Bewertungsmaßstäbe werden aber dadurch nicht verwässert.” (ak)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten