Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Arag erwirbt spanisches Rechtsschutzgeschäft

07.05.2014 – Die Arag baut ihr Geschäft in Spanien aus. Der deutsche Versicherer übernimmt das direkte, über Makler vertriebene Rechtsschutzgeschäft der in Barcelona ansässigen Depsa, Sociedad Anonima de Seguros y Reaseguros. Damit setzt das Düsseldorfer Familienunternehmen den sukzessiven Ausbau seines internationalen Geschäfts weiter fort.

„Mit dem Erwerb dieses Geschäftsbereichs können wir nicht nur unsere Marktposition in Spanien ausbauen. Wir machen auch deutlich, dass wir trotz der tiefen Wirtschaftskrise in Spanien vom Potenzial und der Stärke dieses Marktes überzeugt sind“, erklärt Arag-Chef Paul-Otto Faßbender.

Das direkte Rechtsschutzgeschäft des spanischen Versicherers wird als Geschäftseinheit an die Arag übertragen. Deren spanische Niederlassung wird die Geschäfte in Barcelona führen. Dabei ist nach Unternehmensangaben ebenfalls vorgesehen, von der Transaktion betroffene Depsa-Mitarbeiter zu übernehmen. Das erworben Portfolio hat nach Aussage von Mariano Rigau, Geschäftsführer der spanischen Niederlassung der Arag, ein Beitragvolumen von 4,9 Mio. Euro. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten