Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

- Anzeige -

Aktuariat, Berichtswesen und Risikomanagement

28.05.2014 – Das Spektrum reicht vom Risikomanagement über Regulierungen bis hin zum Daten- und Prozessmanagement: Die Versicherer stehen vor zahlreichen Herausforderungen. Die Themen will auch heute der Messekongress “Finanzen und Risikomanagement” in Leipzig abdecken.

Fach- und Führungskräfte aus den Unternehmensbereichen Risikomanagement, Kapitalanlage und ALM, Controlling, Rechnungslegung, Aktuariat, Berichtswesen, Unternehmenssteuerung, Recht und Compliance, Betriebsorganisation und IT treffen sich zum fachlichen Austausch und zu praxisnaher Diskussion.

Der heutige zweite Tag des Messekongresses beginnt mit Fachforen zu den Theman “Orsa-Prozess”, Zinszusatzreserve und Solvency II. Nach einem Vortrag von Ralf Kantak, Vorstandsvorsitzender der Süddeutschen Krankenversicherung zur Unternehmenssteuerung “zwischen Skylla und Charybdis” spricht Markus Deimel aus dem Vorstand der Skandia Lebensversicherung zu Erfahrungen und Herausforderungen nach einem Jahr im Run-off (siehe DOSSIER).

Gestern ging es unter anderem um Vermeidungsstrategien gegen eine Überregulierung oder um den schrittweisen Übergang in die neue Aufsichtswelt mit Solvency II. Uwe Siegmund, Leiter Strategie und Grundsatz, Ressort Finanzen, R+V Versicherung, ging der Frage nach, was die Branche in fünf Jahren Finanzkrise gelernt hat. (vwh)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten