Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Wegen Brexit: Beazley firmiert um

14.07.2017 – 782754_web_R_B_by_Timo Klostermeier_pixelio.deDie britische Beazley Group bekommt von der irischen Zentralbank grünes Licht für die Umwandlung vom Rück- zum Erstversicherer. Der Hintergrund: 2009 hatte das Unternehmen in Dublin die Beazley Reinsurance Designated Activity Company für interne Transaktionen gegründet. Als Insurance Company behält der Spezialversicherer nun trotz Brexit die Möglichkeit, Geschäft in der Europäischen Union zu zeichnen.  

Ein Grund für die damalige Entscheidung, Beazley Re in Irland zu lokalisieren, sei nach Unternehmensangaben die Möglichkeit zur Weiterentwicklung des Europageschäfts.

“Pläne für die Jahre 2015 und 2016, das Wachstum durch die Sachversicherung zu stärken, gingen dem britischen Referendum zum Rücktritt aus der EU weit voraus”, erklärt Beazley in einer offiziellen Stellungnahme.

Die umbenannte Firma  soll in den kommenden Monaten Büros im UK, Frankreich, Deutschland und Spanien eröffnen.

Beazley will im europäischen Markt künftig stärkeren wachsen. Aktuell laufen nur fünf Prozent des Gesamtgeschäfts über den alten Kontinent.

Ein Specialty Lines Team, geführt von Gerard Bloom, entwickelt bereits neue Produkte – sie reichen von Professional Indemnity über Management Liability bis zu Financial Institutions und Cyber Risks. (vwh/mst)

Bildquelle: Timo Klostermeier/ PIXELIO/ pixelio.de

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten