Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Versicherer nutzen keine Marketing-Automation

13.03.2017 – Christian Wegerhoff_Vorstand von  mediaworx berlinWie viele der deutschen Versicherer nutzen Marketing-Automation-Tools auf ihrer Webseite, die Berliner Digitalagentur Mediaworx hat es untersucht. Das Ergebnis: Wenige Unternehmen schöpfen die Möglichkeiten aus und verschenken damit Potenzial. Besser machen es amerikanische Versicherer.

Mediaworx hat mehr als 50 Versicherungen, darunter auch die Branchengrößen, untersucht und dabei festgestellt, dass nur 14 Prozent der Versicherer ein Marketing-Automation-Tool nutzen. In den USA sind es rund 42 Prozent aller Unternehmen. Mit Marketing Automation werden Software-Plattformen bezeichnet, die aus mehreren Funktionen bestehen und mit denen Marketingkampagnen effizient geplant und umgesetzt werden können. Außerdem ermöglicht die Nutzung es Unternehmen zu messen, welchen Erfolg die einzelnen Marketingmaßnahmen auf unterschiedlichen Kanälen haben.

Diese Vorteile scheinen sich aber noch nicht herumgesprochen zu haben, denn nur sieben der 51 untersuchten Versicherer-Websites nutzen eine Marketing-Automation-Lösung. Immerhin setzen 80 Prozent der Versicherer Analytic-Tools ein. Die beliebtesten Marketing-Automation-Tools hierzulande sind ExactTarget (jetzt: Salesforce Marketing Cloud), Emarsys und Rapleaf.

Laut Mediaworx lassen sich bei einem frühzeitigen Einstieg in die Technologie potenzielle Kunden früher und gezielter anzusprechen als dies der Wettbewerb derzeit kann. Das Fazit des Berliner Unternehmens hinsichtlich der Nutzung der Tools fällt deutlich aus: “Deutsche Versicherungen hinken dem US-Versicherungs-Markt im Bereich Marketing-Automation hinterher.”

Es steht also noch viel Arbeit für die Digitalisierungsbeauftragten der Versicherer an. (vwh/mv)

Bild: Christian Wegerhoff, Vorstand von Mediaworx Berlin (Quelle: Mediaworx)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten