Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 

US-Kommunalanleihen: Eine Assetklasse mit viel Potenzial

07.08.2017 – Freiheitsstatue_Carl-Ernst Stahnke_pixelio.deUS-Kommunalanleihen (Municipal Bonds) nutzen, um den Niedrigzinsen zu entgehen. Christopher Franta, Vice President und Director US Fixed Income Product Management bei Franklin Templeton Investment Management Limited, erklärt, wie das geht. Sein Gastbeitrag entstand aus einem vom Publikum gut aufgenommenen Vortrag, den er auf der Messe für Finanzprodukte Finpro 2017 hielt, die V.E.R.S. Leipzig veranstaltet.

Angesichts der Rekordtiefs bei den Zinsen, die die Investmentlandschaft in Europa und Asien bestimmen, weiten Anleger außerhalb der USA ihre Suche nach Rendite auf einen Bereich aus, den man bislang nicht auf der Rechnung hatte: US-Kommunalanleihen. Seit über 100 Jahren sind sogenannte Municipal Bonds in den USA der Hauptmotor für Infrastrukturwachstum. Inzwischen werden rund drei Viertel aller US-Infrastrukturprojekte mit Hilfe von Kommunalanleihen finanziert. Sie sind damit ein Eckpfeiler der Infrastrukturstrategie des Landes.

Bei US-Kommunalanleihen handelt es sich um Schuldtitel, die von Bundesstaaten oder Kommunen ausgegeben werden und allgemein zur Finanzierung von öffentlichen Dienstleistungen oder Infrastrukturprojekten, wie Straßen, Schulen, Wasser- und Abwassersystemen, Flughäfen oder Energieübertragungseinrichtungen verwendet werden. Wobei unmittelbar anzumerken ist, dass der Einzelnachweis Emission für Emission zu qualifizierten Infrastrukturinvestments nach der Delegiertenverordnung der Eiopa aufwendig ist.

Insgesamt sind US-Kommunalanleihen wegen ihrer relativen Sicherheit und der steuerbefreiten Erträge für Anleger attraktiv. Ende 2016 markierte die Ausgabe von US-Kommunalanleihen mit einem Volumen von über 420 Mrd. US-Dollar ein Sechsjahreshoch. Damit vergrößerte sich das Gesamtvolumen des Markts für US-Kommunalanleihen auf insgesamt 3,7 Bio. US-Dollar. Davon befanden sich zum 30. September 2016 93,3 Mrd. US-Dollar im Besitz von Anlegern außerhalb der USA. Auch wenn dies nur einen relativ kleinen Teil des gesamten Universums von US-Kommunalanleihen darstellt, ist die Tendenz steigend. Internationale Versicherungen fokussieren sich auf die 20 Prozent nichtsteuerbefreite Kommunalobligationen der generellen Benchmark, da die zu vereinnahmende Rendite höher ist.

Generell lag die einjährige Ausfallrate für Kommunalanleihen der Kategorie Investment Grade zwischen 1970 und 2014 bei weniger als 0,1 Prozent, wobei der Großteil der Ausfälle auf das Konto von Emittenten in der Wohnungswirtschaft ging. Investment-Grade-Kommunalanleihen machen den Großteil des Gesamtmarkts aus. 68 Prozent des Munibond-Index liegen zwischen AA und AAA und damit klar höher als Unternehmensanleihen und das bei einem aktiven und hochliquiden Zweitmarkt mit Laufzeiten von zum Teil deutlich länger als zehn Jahren und damit tendenziell attraktiver für Anleger mit einem längeren Anlagehorizont wie z.B. Versicherungen.

Kommunalanleihen bieten ferner eine niedrigere Korrelation zu anderen festverzinslichen Anlagen, wodurch die Diversifizierung eines Portfolios noch weiter erhöht und zeitgleich SCR (Solvence Captial Requirement) eingespart werden kann. Grundsätzlich lässt sich in Bezug auf SCR festhalten, dass ein höheres Rating und längere Laufzeiten echte SCR-Ersparnisse bieten im Gegensatz zu direkt vergleichbaren US-Unternehmensanleihen zum Beispiel. Einzig effektive Optimierung liegt mehrheitlich im Absichern der Währung. US-Staatsgarantien und Infrastrukturqualifizierung müssen Einzelfallüberprüfungen unterfallen.

Was sind Municipal Bonds?

  • Municipal Bonds (US-Kommunalanleihen) sind Schuldtitel, die von einem US-Bundesstaat, einer US-Kommune, oder einem Kreis zur Finanzierung von Investitionen begeben werden.
  • Sie werden zur Finanzierung öffentlicher Projekte und Verpflichtungen verwendet.
  • Die meisten US-Kommunalanleihen sind von der US-Bundessteuer und von den meisten staatlichen und kommunalen Steuern befreit.

Die Messe-Boutique für innovative Finanzprodukte für Versicherungen, Pensions- und Versorgungszusagen Finpro 2018 findet vom 26. bis 27. Juni 2018 statt – wie immer im Grandhotel Schloss Bensberg, Bergisch-Gladbach bei Köln. Veranstalter: V.E.R.S Leipzig

Bild: Freiheitsstatue (Quelle: Carl-Ernst Stahnke / PIXELIO / www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten