Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 
- Anzeige -

Service-Institut testet die Kfz-Tester

19.01.2017 – Ente-Cabrio_by_johannes vortmann_pixelio.deVergleichsportal ist nicht gleich Vergleichsportal. Die Studie des Deutschen Instituts für Service-Qualität (DISQ) zeigt, dass der Nutzer nicht immer die besten Kfz-Tarife findet. Auch mit dem Service ist es oft nicht weit her. Insgesamt schnitten die Portale aber anständig ab: Der Gewinner ist Check24. Von den fünf getesteten Portalen erhalten zwei die Note “sehr gut”, eines “gut”.

Je ein Tester erhielt das Prädikat “befriedigend” und “ausreichend”. Nach Auffassung des DISQ ist der Vergleich verschiedener Portale ratsam – keiner der Anbieter vermittle durchweg die günstigsten Tarife. “Insbesondere Paare mit einem gemeinsamen Auto sollten sich nicht auf die Empfehlungen nur eines Portals verlassen”, rät Markus Hamer, DISQ-Geschäftsführer. Je nach Automodell und Nutzertyp beträgt das Einsparpotenzial bei der Wahl des günstigsten anstelle des teuersten Vermittlers zwischen rund fünf und mehr als 22 Prozent.

Wünschen sich Kunden eine Beratung, wird es oft schwierig: Die Erreichbarkeit der Hotlines ist oft ebenso dürftig wie die Auskünfte – ein Anbieter unterhält gar keine Hotline. Die Kommunikation per Email ist auch selten einwandfrei, ein Viertel aller Anfragen blieb im Test unbeantwortet und den antwortenden Mails fehlte es häufig an Kompetenz und Sorgfalt.

Die Internetauftritte der Portale sind gut: Zahlreiche Informationen und spezielle Funktionen zum Thema Kfz-Versicherungen erleichtern den Tarifvergleich. Gelobt wurde der hohe Sicherheitsstandard im Abschlussprozess, verbesserungswürdig seien Optik und Übersichtlichkeit der Seiten. Testsieger ist Check24 mit dem Qualitätsurteil “sehr gut”, es folgt Verivox mit demselben Ergebnis und Ino24 mit der Note “gut”. (vwh/mv)

Bild: Ente-Cabrio (Quelle: Johannes Vortmann / pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

Verlag Versicherungswirtschaft | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten