Versicherungswirtschaft-heute

          Mobilversion

 


- Anzeige -

Rating testet indexgebundene Rentenversicherungen

26.05.2017 – Rating_Esther Stosch_pixelioDas Analysehaus Morgen & Morgen und das Wirtschaftsmagazin Euro haben in einem branchenweiten Vergleich die indexgebundenen Rentenversicherungen getestet. Getestet wurden dabei die Sparten Privatrenten, Betriebliche Altersversorgung, Riester-Renten und Rürup-Renten. Testsieger waren dabei die Indexpolicen der Stuttgarter, gefolgt von der Allianz auf Platz zwei sowie dem Volkswohl Bund und der Nürnberger auf dem dritten Rang.

Wie die Euro berichtet, wurde die Police “index-safe” in vier der sechs Testkategorien unter die Lupe genommen und wurde hier zweimal Erster, einmal Dritter und einmal Vierter. Vier Versicherer traten hingegen in allen sechs Kategorien an. Hier gewann die Allianz (“IndexSelect”) vor der Axa (“RelaxRente Classic”), dem Volkswohl-Bund (“Klassik modern”) sowie der R+V (“IndexInvest”).

Getestet wurden die Angebote laut Euro vor allem nach drei Komponenten: Performance (50 Prozent), Kundenfreundlichkeit (40 Prozent) und Index-Transparenz (zehn Prozent). Vor allem bei der Performance konstatierten die Analysten nach eigenen Angaben deutliche Unterschiede. Demnach seien beim Volkswohl-Bund unter identischen Grundannahmen (Privatrente, Einmalbeitrag) und zwölf Jahren Laufzeit knapp 50 Prozent mehr Ablaufleistung möglich als bei der “DAX-Rente” der Nürnberger, heißt es in der aktuellen Ausgabe des Wirtschaftsmagazins. Bei 30 Jahren Laufzeit seien es sogar fast 200 Prozent. (vwh/td)

Bildquelle: Esther Stosch / PIXELIO (www.pixelio.de)

- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -
- Anzeige -

 

VVW | Kontakt | AGB | Datenschutzerklärung | Impressum | Mediadaten